Zwillingswagen und Geschwisterwagen - mehrlingswagen.de

Impressum

Zwillingswagen - Was es beim Kauf zu beachten gilt:

Sie sind schwanger mit Zwillingen? Herzlichen Glückwunsch! Leider gibt es kein Handbuch, das einem all die Fragen, die während der Schwangerschaft auftauchen, beantwortet. Daher sollen hier nun die Fragen rund um den richtigen Kinderwagen beantwortet werden.

Zwillings- oder Geschwisterwagen?

Ein Zwillingswagen ist ein Kinderwagen, in dem beide Kinder nebeneinander sitzen und liegen können, wohingegen in einem Geschwisterwagen die Sitze hintereinander angeordnet sind. Dies hat zur Folge, dass nur das hinten liegende Kind richtig flach liegen kann. Die Nachteile beider Wagen zeigen sich sofort: Beim Zwillingswagen ist die schiere Breite das Hauptproblem, beim Geschwisterwagen hingegen der Umstand, dass man ihn mit Zwillingen nicht ab der Geburt schon nutzen kann. Zu Beginn sollen nämlich beide Kinder schön flach liegen, das ist das Beste für den Rücken. Direkt nach der Geburt ist also ein Zwillingswagen unabdingbar.

Worauf sollte man nun achten? Es gibt einige Punkte, die einem das Leben mit dem Mehrlingswagen ganz schön verleiden können:

- die Breite des Wagens:

Bei einigen Modellen (z.B. Hartan) ist die Breite so ausgeklügelt, dass der Wagen trotz "Doppelsitz" immer noch durch Supermarktkassen und Türen passt. Jedenfalls durch die meisten... Ich hatte zu Beginn einen Hartan Ranger und war damit auch sehr zufrieden, aber durch alle Kassen passt er halt doch nicht, und auch nicht durch alle Türen. (Man muss aber auch berücksichtigen, dass man selbst mit einem normalen Kinderwagen nicht überall durchkommt.) Zu bedenken ist beim Kauf eines Hartan oder sonstigen schmalen Wagens aber auch, dass die Kinder erstaunlich schnell größer und breiter werden, und dass dann die schmalen Sitze (vor allem im Herbst und Winter, wenn man die Kleinen schon mal gut einpackt) leicht zu eng werden.

Es gibt natürlich auch Zwillingswagen, die an der Breite nicht sparen (z.B. von Peg Perego). Diese sind dann richtige "Schlachtschiffe", mit denen man gut spazieren gehen kann, bis die Kleinen laufen. Aber sie sind dann eben nicht so gut für Supermärkte, sonstige Läden und schmale Gehwege geeignet.

- die Vorderräder

Die Vorderräder können fest oder schwenkbar sein. Die schwenkbaren sind in aller Regel feststellbar. Feste Räder sind gut für unwegsames Gelände, also Schotterwege mit wirklich grobem Schotter, Feldwege, auf denen die Erde in Klumpen liegt und querfeldein. Natürlich sind sie auch auf Asphalt gut. ABER: Bei jeder Richtungsänderung mit einem Mehrlingswagen (und damit meine ich auch jede kleine Korrektur der Richtung - das erfolgt praktisch ständig) muss man den Wagen anheben. Das mag bei einem Kind nicht dramatisch sein, aber mit zweien ist das ein ganz schönes Gewicht. Feste Vorderräder sind also eigentlich indiskutabel für Zwillingswagen, außer man wohnt wirklich in der Pampa. Also: Kaufen Sie sich eine Zwillingswagen mit schwenkbaren Vorderrädern. Bei wirklich unwegsamem Gelände können Sie diese feststellen und auf Asphalt ist es wirklich eine Erleichterung, den Mehrlingswagen nur zu lenken und nicht zu heben.

Animierte Gifs

Zwillingswagen Zwillingswagen - Seite 1 Zwillingswagen - Seite 2
Partner: Homepage erstellen | Scheidungskosten | Infoportal | Kfz Versicherungsvergleich | Stadtportal für Köln